Über das Suchfeld bei Amazon einkaufen und www.fotodrohne.de unterstützen. Keine Mehrkosten für Sie.

Danke

Solar X-rays: Status Geomagnetic Field: Status
From n3kl.org

Entwicklung

Fliegende Hängematte

Eine niederländische Versicherung zeigt was man mit seiner Zeit im Rentenalter anfangen kann … sofern man etwas Geld auf die hohe Kante gelegt hat.
Die Hängematte unter der Drohne ist momentan noch eine Illusion, aber bis zur Rente ist es ja auch noch ein Stück.

Drohne gegen Waldsterben

Mit Drohnen will BioCarbon Engineering – eine britische Non-Profit-Organisation – Bäume aussähen. Die Idee dazu wurde bereits beim Dronesforgood-Wettbewerb der Vereinigten Arabischen Emirate vorgestellt.
Im ersten Schritt überfliegt die Drohne das Zielgebiet und fertigt eine 3D-Karte des Terrains an. Mit dieser Karte kann die Route für den eigentlichen Pflanzvorgang festgelegt werden. An den Stellen an denen zukünftig ein Baum stehen soll, wird der Samen in einer Nährstoffkapsel auf den Boden fallen gelassen oder per Druckluft geschossen.

Mit der Methode sollen mehr als 3000 Bäume pro Tag gepflanzt werden können. Das Verfahren ist damit wesentlich schneller und preiswerter als Handarbeit oder Massenaussaat aus dem Flugzeug. Da Abholzung und Waldsterben weltweit enorme Ausmaße angenommen haben sind Ideen zur schnellen Aufforstung gefragt. Noch ist die Idee nicht von den Finanzpartnern abgesegnet und die Samen sind nicht gegen Verbiss durch Tieren geschützt

Eine kurze Vorstellung des Projektes im Rahmen des „UAE Drones for Good-Wettbewerbs“.

 

Im Youtube-Kanal von Matthew Ritchie ist der Vorgang in weiteren Bildern dargestellt.

10 Propeller-Drohne

Bei der amerikanischen Weltraumorganisation NASA wurde ein Senkrechtstarter (VTOL) mit 10 Elektromotoren erprobt. Die Greased Lightning GL-10 startet dabei wie ein Multikopter um im Flug die Rotoren zu neigen und sich wie ein herkömmliches Flugzeug zu bewegen. Zur Landung können die Rotoren der 10 Propeller-Drohne wieder in die senkrechte Position gebracht werden.

Wasserfester Quadrokopter

Drohnen und Wasser sind keine gute Kombination. Zwar gibt es viele Videos die über Wasser entstanden sind, doch es gibt auch ausreichend Beispiele für Videos ungewollt die im Wasser endeten.

Die amerikanische Firma Aquacopters hat zumindest dann eine Lösung, wenn man das gute Stück später auch bergen kann. Die Quadrokopter der Firma sind wasserfest und schwimmfähig. Kopter aus der Reihe Project-X sind fertige, 700 Gramm schwere Rahmen (Durchmesser 46cm) mit Motorelektronik und Motoren. Flugsteuerung und min. 4-Kanalempfänger müssen nachgerüstet werden. Ein Frame kostet $ 350 USD.

Wenn der Akku nicht gerade alle ist oder der Kopter kopfüber im Wasser gelandet ist, kann sogar aus dem Wasser neugestartet werden. Ob der Kopter wirklich für Unterwasseraufnahmen (z.B. mit einer GoPro) herhalten sollte ist fraglich. Praktisch ist allerdings, das der Kopter durch die Ummantelung auch resistenter gegen Bodenberührungen ist.

Thermografie mit Drohne

Für den Hausgebrauch mögen kleine Infrarotkameras ausreichen. Im professionellen Thermografie-Umfeld sieht das anders aus. Eine Anwendung, etwa die Inspektion einer PV-Anlage  erfordert da größeres Besteck. Wie das aussieht zeigt dieses Video bei Vimeo.