Architektur

Apple Campus 2 im November 2015

Der Apple Campus 2 im November 2015, aufgenommen von Duncan Sinfield mit DJI Inspire 1.

Das Gelände bei Openstreetmap:

Apple Campus 2 im September 2015

Viele Monate beobachteten Multikopter das Baugeschehen auf der Baustelle des Apple Campus 2 in Cupertino. Das letzte Video von MyithZ ist mittlerweile 3 Monate alt, was sicher am Eingreifen der Apple Security liegt. Trotzdem gibt es einen neuen Blick über den Bauzaun des Apple Campus 2 im September 2015 angereichert mit Videoschnipseln des mittlerweile verstorbenen Steve Jobs. Mit einem DJI Inspire 1-Kopter geht es dicht über das Gelände. Im Vergleich zum Zustand vor einem Jahr lassen sich deutlich die Fortschritte des Baus erkennen.

Das Areal bei Openstreetmap.

Exakte Navigation

Prenav ein Entwicklerbüro aus dem kalifornischen San Carlos hat ein System entwickelt mit dem die exakte Navigation von Drohnen ermöglicht wird. Damit sind Präzisionsflüge möglich.
Bei dem zum Patent angemeldeten System wird zunächst mit einer Bodenstation das Fluggebiet per Laser kartiert. Mit den resultierenden Daten wird eine Karte und der Kurs der Drohne festgelegt. Die Drohne steuert zentimetergenau jeden gewünschten Punkt an und startet z.B. eine Aufnahme. Auf diese Weise ist eine 3D-Modellierung oder genaue Untersuchung von hohen Objekten möglich.
Einige Investoren der Entwicklerfirma sind auch an Projekten wie Skype, der Oculus Rift oder AirWare beteiligt.

Im Video eine Demonstration der Genauigkeit der Positionierung.

Drohnenvideos mit Effekt

LittleBigWorld kombiniert verschiedene Aufnahmetechniken und macht aus einer Stadtansicht von Detroit ein besonderes Video.
Mittels Tilt-Shift-Effekt wird aus der tristen Stadt eine Modellbahnszenerie. Am überzeugendsten läßt sich der Effekt mit entsprechenden Adaptern und Objektiven erzeugen. Einige Bild-/Videobearbeitungsprogramme bieten entsprechende Optionen um nachträglich den Effekt zu erzielen.
Zusätzlich werden die Aufnahmen (hier wurden GH2 und GH4 verwendet) zeitlich verkürzt wiedergegeben (Zeitraffer). Mittels Anhebung der Sättigung wird der Modellcharakter der Stadt noch verstärkt.
Im Youtube-Kanal der Macher finden sich weitere Videos in dieser Technik. Die Kameradrohne fliegt bei 1:00 min über das Park Avenue Hotel, welches am 11. Juli gesprengt wurde.

Kurz vor Ende des Streifens gibt es einen Blick auf das Heidelberg Art Project.

Sonnenbad auf einer Windmühle

Die Idee der Portsmouth Abbey-School, Rhode Island, ein eigenes Windrad aufzustellen hat sich schon nach wenigen Jahren bezahlt gemacht. Seit 2006 ist das 660kW-Windrad in Betrieb und hat seit dem fast 11 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt.
Doch das Windrad dient auch anderen Zwecken. Christopher Blake erzeugte von der Spitze der Anlage aus ein 360°-Fotopanorama der Umgebung.
Auch als Fotoobjekt selbst taugt die Anlage, dachte sich Drohnenpilot Kevin Miller und steuerte seinen Kopter den Mast hinauf.
Auf der Spitze machte er eine Entdeckung. Jemand – scheinbar ein Wartungsingenieur – nutzte den einmaligen Standort für ein Sonnenbad und wurde durch die Drohne gestört.
Das Video hat eine Diskussion um die Störung der Privatssphäre entfacht, allerdings: Wer kommt auf die Idee, das sich jemand dort oben der Erholung hingibt?
Das Ganze hätte freilich auch weniger lustig ausgehen können. Sich in der Höhe vollkommen ohne Sicherheitsausrüstung zu bewegen ist mindestens mutig.

Panoramaaufnahme aus 50 Meter Höhe.

Die Schule befindet sich im Norden von Rhode Island, nahe Portsmouth.